Coronavirus-Bestimmungen des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung

Coronavirus-Bestimmungen des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung

26. Mai 2022


Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzvorschriften sind am 25. Mai 2022 ausgelaufen. Die Institutsleitung hat dies zum Anlass genommen, ab dem 26. Mai 2022 nahezu alle Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie am Institut auszusetzenNach diesem Datum ist das Tragen von Masken im Institut nicht mehr vorgeschrieben. Sie können natürlich gerne weiterhin auf freiwilliger Basis Masken im Institut tragen.

Das Tragen von Masken ist erforderlich, wenn

  • ein/e Organisator/in einer Veranstaltung am Institut dies verlangt (für die Dauer der Veranstaltung), oder
  • Ihr/e Vorgesetzte/r Sie zu einem besonderen Anlass (z. B. einer Gruppensitzung) dazu auffordert.

Masken und Corona-Selbsttests werden wie bisher im Forscherbedarfslager vorrätig gehalten. Es besteht jedoch keine Verpflichtung mehr, einen Corona-Schnelltest am Institut zu verwenden. Auch die Meldepflicht für einen positiven Corona-Test oder coronavirus-ähnliche Symptome entfällt.

Ab dem 30. Mai 2022 dürfen wieder externe Gäste unsere Kantine besuchen. Die externen Kantinengäste dürfen das Institut nur über die Außentür zur Cafeteria betreten und verlassen.

Zur Redakteursansicht