15. Februar 2024

Spitzenforschung zum Anfassen

Die beiden Stuttgarter Max-Planck-Institute – das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung und das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme – veranstalten am Samstag, 20. April 2024 zwischen 10 Uhr und 16 Uhr, einen gemeinsamen Tag der offenen Tür auf dem Max-Planck-Campus in Stuttgart-Büsnau. Grundlagenforschung hautnah erleben!

Die Mitarbeitenden bieten einen Einblick in ihre täglichen Aktivitäten. Interessierte Besucherinnen und Besucher können ein breites Spektrum an Forschungsthemen der Stuttgarter Institute kennenlernen und Naturwissenschaften spannend erleben. Spitzenforschung zum Anfassen!

Zu diesem Tag der offenen Tür möchten wir Sie recht herzlich einladen und freuen uns auf zahlreiche interessierte und neugierige Besucherinnen und Besucher und auf viele interessante Gespräche und Anregungen.

Live-Experimente – interessante Vorträge – spannende Vorführungen – unterhaltsames Kinderprogramm – kulinarische Energie tanken – und vieles mehr

 

Das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung

Lithiumbatterien, die Elektroautos mit Strom versorgen, Supraleiter, die Strom über weite Strecken ohne Verlust leiten, Solarzellen, die die Sonnenenergie ernten – alles Beispiele, die auf den elektrischen Leitfähigkeitseigenschaften fester Stoffe beruhen. Mit solchen Phänomenen befassen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung. Zu den Festkörpern zählen Metalle, Keramiken, aber auch Kristalle organischer Moleküle. Wie die Strukturen dieser Materialien ihre elektrischen, mechanischen oder magnetischen Eigenschaften beeinflussen, wollen Festkörperforscher*innen verstehen. Im Blick haben sie insbesondere Festkörper im Nanomaßstab, die sich anders verhalten als Materialien in größeren Dimensionen. Ihr Verhalten zu kontrollieren ist Voraussetzung, um elektronische Schaltkreise weiter zu verkleinern oder die Elektronik nach dem Siliziumzeitalter vorzubereiten.

Zur Redakteursansicht